Schweinebraten mit Martini d’oro

Der Geschmack des Martini gibt diesm Braten eine weihnachtlich-exotische Note.

Zutaten:

  • 1 Schweinerückenbraten 1-2 kg
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 1 Gelberübe
  • 200 Sahne oder Creme Fraiche
  • 200 ml Martini d’oro
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 Suppenwürfel
  • Pfeffer
  • 1 TL Mondamin

Zubereitung:
Zuerst den Römertopf solange wie möglich einweichen lassen (mindestes ein paar Stunden). Den Suppenwürfel zerbröseln und damit das Fleisch einreiben. Mit Senf bestreichen und pfeffern. Die Tomate waschen, Gelberübe und Zwiebel schälen und alles halbieren.
Das Fleisch und das Gemüse zusammen mit dem Martini in den Römertopf geben. Den Römertopf in den kalten Ofen stellen. Den Ofen auf 200 °C stellen nach 60 Minuten den Deckel abnehmen und noch etwa 10 Minuten bei Oberhitze weiter garen.
Nun den Braten aus dem Topf nehmen und alles andere durch ein Sieb in einen Topf drücken. Mondamin und Creme Fraiche dazu und noch einmal kurz auf kochen lasen.
Mit Klößen Servieren

Blaue Zipfel

Dieses Rezept ist bei der Auflösung meiner alten Netzpräsenz übrig geblieben.

Zutaten für 4 Personen:

  • 8 Zwiebeln
  • 1 L Wasser
  • 0,25 L Weißwein
  • 0,75 L Weißweinessig
  • 1 TL Instant-Brühe
  • gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Zucker
  • 6 Pimentkörner
  • 10 Wacholderbeeren
  • 5 Nelken
  • 3 Lorbeerblätter
  • 2 EL Öl
  • 8 fränkische Bratwürste

Beilage:

Schwarzbrot oder dunkles Gewürzbrot
Getränk:

Dunkles fränkisches Landbier

Zubereitung:

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Wasser mit Weiflwein, Essig und den Gewürzen, Öl und den Zwiebeln vermengen.Den Sud erhitzen und 10 Minuten köcheln lassen, dann von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

Wenn der Sud erkaltet ist die Bratwürste zugeben und kalt stellen. Die Bratwürste 3 Stunden im Sud durchziehen lassen. Den Sud mit den Bratwürsten bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen und 15 Minuten garen lassen.

Achtung: Der Sud darf nicht mehr kochen, da sonst die Bratwürste aufplatzen!

* Das Rezept kann auch mit kleinen Nürnberger Bratwürsten hergestellt werden. Wichtig ist, dass das Met der Bratwüste grob ist und die Würste gut abgeschmeckt sind.