Die Mutter aller Taboulé

Unter Teilverlust meines Lieblingsmörsers habe ich mein bisher bestes Taboulé zubereitet.

  • 150 g Couscous
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 richtig gute Tomaten
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln (jetzt wo Sommer ist werden die natürlich als Lauchzwiebeln verkauft)
  • 1 Handvoll schwarze Oliven ohne Stein
  • 1 Handvoll grüne Oliven ohne Stein
  • 200 g würziger Ziegengauda
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft eine Zitrone
  • reichlich mildes Olivenöl
  • 1 TL Gemüse Brühe

Den Couscus mit der Gemüsebrühe bestreuen und knapp mit kochendem Wasser bedecken, ziehen lassen und mit der Gabel auflockern. Den Knoblauch mit dem Zitronensaft im Mörser verreiben. Alle anderen Zutaten kleinscheiden und untermischen. (Bilder folgen)

Idee für einen Cocktail

Obwohl ich Club-Mate liebe bin ich bei neuen Cocktail-Kreationen zuerst immer skeptisch. Mate Sling Aber heute habe aus der Rezeptsammlung  des Club-Mate-Shop mal das Isotonische-Kirsch-Sport-Getränk probiert und war positiv überrascht. Später ist mir dann auf gefallen, eigentlich kennst du den Geschmack. Das ist doch ein Singapore Sling. Ich habs zwar noch nicht probiert, aber ich glaube der Mate Sling könnte echt funktionieren.

  • 4 cl Gin
  • 4 cl Kirschlikör
  • Eis
  • schütteln
  • in einen Tumbler auf Eis abseihen
  • mit Club-Mate auffüllen
  • unbedingt Spieß mit Cocktailkirsche dazu (ohne Kirsche kein Cocktail)

Ich probier das Rezept sobald wie möglich aus und werde dann berichten.

PS: Ausprobiert und fotografiert. Geschmacklich sicher eine Abwechslung zum Tschunk.