Food safety hazards lurk in the kitchens of young adults.

In diesem Fall ist es die Gefahr des Überfressens. Besonderes wenn man mal ganz ungewohnt breite Eiernudeln, statt italienischer Bavette nimmt.

Bolognese

  • 500 g Rinderhack
  • 150 g Bauchspeck
  • 400 g Dosentomaten
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 100 g Tomatenmark
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1/4 Rotwein
  • 1 EL Olivenöl

Die trockenen Tomaten eine Weile in kaltem Wasser einweichen. Währenddessen den Bauchspeck würfeln und anbraten bis er schön knusprig ist. Jetzt Hackfleisch dazu und gut drurchbraten. Mit Wein etwas ablöschen und die in kurze Streifen geschnittenen Trockentomaten dazu. Kurz weiter braten, dann mit Tomaten, Tomatenmark und Wein endgültig ablöschen und den Trockentomaten zuliebe noch mindestens 5 Minuten köcheln lassen. Den Knoblauch drüber quetschen. Zum Schluss mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Dabei besonders mit dem Salz sparsam sein, denn die getrockneten Tomaten geben im Lauf der Zeit noch einiges ab.

Bilder folgen.

Nudeln à la Elena

Dieses Rezept ist mein persönlicher Favorit, wenn es darum geht, mal ein paar mehr Leute zu verpflegen. Daher sind die Angaben für etwa 30 Personen gedacht. Man benötigt dementsprechend große Kochtöpfe und einen Gastronomieherd. Zu zweit ist man eine dreiviertel Stunde am schnippeln.

  • 3,5 kg Nudeln
  • etwa 1,2 kg kleine Zucchini
  • 1 kg Auberginen
  • 1,2 kg Tomaten
  • 1 kg schöne große Möhren
  • 2 Gläser Pesto (darf ruhig günstig sein)
  • 8 große Zwiebeln
  • 2 Gläser Oliven in Scheiben
  • 3 Knollen Knoblauch
  • 800 g Parmesan am Stück
  • 300 ml gutes Olivenöl
  1. reichlich Nudelwasser ansetzen
  2. die Zwiebeln in nicht zu kleine Würfel schneiden und den Knoblauch schälen
  3. ein paar Esslöffel des Öls heiß werden lassen, den gepressten Knoblauch und kurz danach die Zwiebeln anbraten
  4. währendessen die Möhren schälen und in Scheiben schneiden
  5. sobald die Zwiebeln Farbe haben, gibt man die Möhren hinzu und scheidet die Auberginen in halbe Scheiben
  6. die Auberginen hinzugeben und die Zucchini schneiden
  7. Zucchini dazu geben, Tomaten vierteln und den Parmesan reiben
  8. gleichzeitig die Nudeln in das bereits kochende Wasser geben
  9. sobald die Nudeln fertig sind, die Tomaten zum restlichen Gemüse geben und zusammen mit Pesto, Öl und Parmesan mit den Nudeln vermengen.